yourfood

Die Power-Knolle für Deine Gesundheit: Rote Beete!

von Karin Hock

22.10.2019

von Karin Hock

11.09.2019

Ihr Lieben,

diese unscheinbare Knolle solltest Du nicht unterschätzen. Sie ist ein Multitalent in Sachen Gesundheit. Ich persönlich liebe den Geschmack von roher roter Beete als Gemüsesaft oder auch im Salat.

Alle, die sich bewußt ernähren, wissen es sicher schon: Rote Beete ist reich an Vitamin A, C, B und Folsäure. Auch die lebenswichtigen Nährstoffe Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor und große Mengen Eisen sind in der Knolle enthalten.

Doch das ist noch nicht alles, die Power-Knolle kann noch mehr: Rote Beete ist reich an Nitraten, die die Blutgefäße entspannen und erweitern. Die verbesserte Blutzirkulation hilft den Blutdruck zu senken. Ihr Betain reduziert den Risikofaktor Homocystein. Das wiederum wirkt sich positiv bei Herzkrankheiten und Arterienerkrankungen aus.

Hilft mir also der Verzehr von roter Beete bei Blutdruck-Problemen ?

Ja und nein! In verschiedenen Studien der vergangenen Jahre hat man festgestellt, dass je höher die durch Rote Beete aufgenommene Nitrat-Dosis war, desto besser war der gefäßerweiternde Effekt. Allein das kann den systolischen Bluthochdruck senken. Allerdings stellte man gleichzeitig fest, dass dies nur eine unterstützende Therapie bei dieser Diagnose sein kann und eine Medikation nicht ersetzt.

 

Das sind gute Gründe täglich Rote Beete zu essen oder als Saft zu trinken:

Für die Leistungsfähigkeit und Konzentration

Du machst gern Sport ? Gönne Dir den Power-Booster und trinke Rote Beete Saft vor dem Training. Die enthaltenen Nitrate haben einen messbaren positiven Effekt auf die Ausdauer. Auch Deine Leistungsfähigkeit im Alltag wird sich spürbar verbessern. Das Gehirn wird besser durchblutet und Deine Konzentrationsfähigkeit gesteigert.

Unterstützung beim Abnehmen

Regelmäßiger Konsum von Roter Beete begünstigt die Bildung von Mitochondrien, die Kraftwerke der Zelle.

Der optimierte Fettstoffwechsel führt langfristig zum Schmelzen überflüssiger Pfunde. Auch die verbesserte Durchblutung mobilisiert die Fettpölsterchen und bringt sie zum schmelzen. Außerdem ist das Power-Gemüse sehr kalorienarm.

Stärkung des Immunsystems

Rote Beete erhält ihre Farbe von Betalainen. Das sind wasserlösliche Antioxidantien. Diese gelten als Radikalfänger, die helfen, instabile Zellen im Körper zu finden und zu zerstören. Und auch das Vitamin C, das reichlich enthalten ist, stärkt das Immunsystem.

Unterstützung der Leberfunktion

Das in der Roten Beete enthaltene Betain hilft Fettablagerungen in der Leber zu verhindern und sorgt damit für eine gute Funktion des Organs. Die Leber hilft dem Körper ganz entscheidend beim Entgiftungsprozeß. Deshalb ist es sehr wichtig, sie entsprechend durch gesunde Ernährung darin zu unterstützen.

Zum Abschluss noch ein Tipp von uns:

Rote Beete am besten roh genießen, fein gehobelt als Carpaccio oder geraspelt als Rohkost z.B. auf dem Salat.

Denn Rote Beete Saft kann man entweder selbst herstellen oder aber beim Fertigprodukt auf gute Bio-Qualität achten.

Und bitte nicht wundern: Dein Urin und Stuhl können nach dem Verzehr von Rote Beete rot oder rosa werden. Diese Erscheinung ist völlig harmlos und kein Grund auf das Power-Food zu verzichten.

 

Bleibt gesund und alles Liebe,

Karin

Das Daytox Body Scrub mit heilendem Meersalz lässt die Haut tief durchatmen.