yourskin

Schön im Schlaf! – wie wichtig ist Nachtpflege für die Haut?

von Nina Rixen

Skin Expert

29.08.2019

Jeder von uns hat im Laufe der Zeit seine tägliche Pflege-Routine entwickelt. Weil aber die Kosmetik-Industrie zu immer neuen Erkenntnissen kommt, sind wir manchmal durch die Flut der Informationen verunsichert. Man möchte natürlich das Beste für seine Haut und sie optimal versorgen und pflegen.

Immer wieder ein Thema: Spezielle Hautpflege zur Nacht.

In diesem Blog-Beitrag erklären wir, warum eine gezielte und hochwertige Nachtpflege sinnvoll und wichtig ist, um die Haut gesund und schön zu erhalten.

Der Rhythmus zwischen Tag und Nacht ist auch für unsere Haut von entscheidender Bedeutung. Tagsüber müssen wir sie vor UV-Licht und freien Radikalen schützen und sollten im Sommer unbedingt über der Tagescreme einen Lichtschutzfaktor benutzen.

Wie aber unterstützt man die Haut bei dem nächtlichen Prozess der Regeneration?

Eine wichtige Grundvoraussetzung dafür ist genügend Schlaf. Denn wenn wir schlafen laufen die Regenerationsprozesse des Körpers, also auch der Haut, auf Hochtouren. Abgestorbene Zellen werden durch neue ersetzt. Die Haut ist nachts besonders gut durchblutet. In diesem Stadium ist sie durchlässiger und nimmt Pflegestoffe intensiver auf.

Der sogenannte Schönheitsschlaf ist also kein Mythos, sondern ein wichtiger Beauty-Booster.

 

Abendliches Pflichtprogramm: Gründliche Reinigung und nährstoffreiche Pflege!

 

Abends müssen wir alles was sich tagsüber auf der Haut angesammelt hat gründlich und schonend entfernen, und bereiten sie so optimal für die nachfolgende Pflege vor. Die abendliche Reinigung ist Pflicht! Das ist schon lange kein Geheimnis mehr, wird aber leider gern mal ignoriert. Dabei beginnt während des Schlafens der Erneuerungsprozess der Haut. In der Nacht verlieren wir durch Schwitzen und Atmung ca. einen Liter Flüssigkeit. Deshalb ist es wichtig Produkte speziell für die Nacht zu verwenden, die den Teint mit genügend Feuchtigkeit versorgen und hochwertige Inhaltsstoffe enthalten, die nun von der Haut besonders gut aufgenommen werden.

Schön über Nacht! Welche Inhaltsstoffe eignen sich?

Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass die Nachtpflege Wirkstoffe bzw. Vitamine enthält, die den Zellerneuerungsprozess fördern.

Hyaluronsäure zum Beispiel polstert die Haut von innen auf und wirkt wie ein Schutzschild gegen Umweltgifte und freie Radikale und der Wirkstoff „BioDtox“, der aus Aloe Vera, Brokkoli und Citrus besteht, pflegt intensiv und schützt die Haut vor oxidativen Stress.

Vitamin C sorgt für ausreichend Feuchtigkeit in der Haut und wirkt antioxidativ. Bereitet die Haut also über Nacht auf die Anforderungen des Tages vor. Gleichzeitig behebt es UV-Schäden und beugt Fältchen vor.

Ein weiterer wichtiger Wirkstoff ist Zink, weil er entzündungshemmend wirkt und den nächtlichen Kollagenaufbau unterstützt. Der Teint wird ebenmäßiger, die Poren werden verfeinert und Hautunreinheiten sowie Rötungen verschwinden.

Der pflanzliche Wirkstoff aus dem Olivenblatt-Extrakt eignet sich ebenfalls für die intensive Pflege zur Nacht, da er stark regenerierend wirkt und die Belastbarkeit und Elastizität der Haut fördert. Die Zellerneuerung wird stimuliert, wodurch die Zeichen vorzeitiger Hautalterung deutlich minimiert werden.

Alle drei Wirkstoffe, die wir in dem Wirkstoff „Illumiscin ®“ vereinigt haben, findest Du in unserem neuen Produkt „Night Repair Serum“.

Fazit: Wer morgens mit gesunder, strahlender Haut aufwachen will, sollte abends gute Nachtpflege verwenden.

Eine gute Nacht und einen frischen Morgen, wünscht Euch Eure Nina