Was macht eigentlich eine Produktmanagerin? 5 Fragen an Julia von DAYTOX

Was macht eigentlich eine Produktmanagerin? 5 Fragen an Julia von DAYTOX

Willkommen in unserer neuen Rubrik "5 Fragen an". Hier gewähren wir euch einen Blick hinter die Kulissen des DAYTOX Teams und stellen euch unsere Kolleg:innen vor. Natürlich haben diese auch immer ein paar spannende Beauty-Tipps im Gepäck! Den Anfang macht diese Woche Julia, unsere Product Managerin bei DAYTOX. Lies hier, was ihr am meisten an ihrem Job gefällt und welche Produkte sie selbst am liebsten benutzt.

Wer bist du und was machst du bei DAYTOX?

Ich bin Julia, die Produktmanagerin bei DAYTOX und zuständig für alle Neuproduktentwicklungen aber auch für die Marke insgesamt in unserem Unternehmen. Neben dem Aufspüren von Trends und dem Ohr an unseren Kund:innen für unsere Neuproduktentwicklungen, arbeite ich auch ganz eng mit unserem E-Commerce Team, unserem Sales Manager und auch unserem Supply Chain Team zusammen. Bei mir laufen quasi alle Fäden zur Marke zusammen, was total viel Spaß macht, mich aber natürlich auch immer wieder fordert.

 

Was gefällt dir am besten an deinem Job?

Das klingt jetzt total doof aber ich liebe einfach alles an meinem Job (und nein, das schreibe ich jetzt nicht, weil unsere Inhaber unseren Blog natürlich auch lesen!). Ich lebe die Werte unserer Marke auch in meinem Privatleben: Mir ist ein achtsamer Umgang mit unserer Umwelt und auch mit unseren Mitmenschen sehr, sehr wichtig. Wir sollten respektvoll miteinander umgehen und niemanden ausbeuten, besonders nicht die wunderschöne Welt, in der wir leben. Das Schöne ist, dass das wirklich durchweg in unserer Company so gelebt wird. Dafür bin ich sehr dankbar. Außerdem finde ich es sehr wichtig, dass wir Dinge kritisch hinterfragen und nicht alles mitmachen und Ja sagen, ohne darüber nachzudenken. Und genau das tun wir auch in der Produktentwicklung bei DAYTOX. Wir schauen uns jeden einzelnen Wirkstoff ganz genau an: Was bewirkt er? Woher kommt er? Ist er in irgendeiner Art und Weise schädlich für Umwelt oder Tiere? Ist er tatsächlich notwendig in unserem Produkt und erzielt die gewünschte Wirkung? Ganz wichtig: Ist er hautverträglich? Deswegen benutze ich persönlich unsere Produkte auch wahnsinnig gerne.

 

Welches in dein Lieblingsprodukt von DAYTOX und wieso?

Man kann es schon fast als Sucht bezeichnen, weil ich einfach nicht mehr ohne dieses Duo kann: Ich bin total verrückt nach unserem Retinol Serum und unserer Vitamin C Cream! Einzeln aber auch als Kombi sind diese Produkte einfach nur: WOW! Wenn ich das Retinol Serum abends nutze, dann sieht meine Haut am nächsten Morgen total glatt und weichgezeichnet aus. Darauf kann ich einfach nicht mehr verzichten. Ich habe auch eine sehr problematische Haut, die nicht nur mit Unreinheiten, sondern gleichzeitig auch sensibel auf viele Inhaltsstoffe reagiert. Das Retinol Serum enthält ja reines Retinol – aber jetzt kommt der Clou – das ist nämlich verkapselt und reizt die Haut damit weniger bzw. (bei mir) gar nicht. Und endlich, endlich, endlich gehen meine Aknenarben zurück. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich unsere Vitamin C Cream liebe. Wir haben jetzt sogar in einer Anwendungsstudie nachgewiesen, dass dunkle Flecken reduziert werden. Außerdem merkt man richtig, wie der eingesetzte Vitamin C Goldkomplex einen richtigen Glow auf das Gesicht zaubert. Aber auch der Duft ist total mein Ding. Ich weiß, dass Düfte immer sehr, sehr kritisch gesehen werden. Ich verwende eigentlich auch lieber unparfümierte Produkte, aber bei der Entwicklung von Cremes ist das tatsächlich gar nicht so einfach. Das liegt daran, dass man den Geruch der Cremebasis teilweise sehr stark wahrnimmt, was recht unangenehm sein kann. Umso wichtiger ist es uns, dass wir zumindest allergenfreies Parfum einsetzen, weil viele Duftstoffe vollgepumpt mit Allergenen sind. Das kann dafür sorgen, dass die Haut total irritiert reagiert. Aber das ist natürlich am Ende immer noch Geschmackssache und jeder sollte immer für sich ausprobieren, was der eigenen Haut guttut.

 

Und wofür schlägt dein Herz privat?

Meine große Leidenschaft ist Essen! Ich liebe gutes Essen. Leider stehe ich auch eher auf süß als auf salzig. Sehr zur Freude aller Kollegen, weil meine Schublade immer gut gefüllt ist! Das bedeutet aber auch, dass ich zwingend Sport machen muss, weil ich leider nicht mit einem Stoffwechsel gesegnet bin, der alles in der Luft verpuffen lässt. Aber das macht mir auch total viel Spaß, weil ich das gemeinsam mit meinem Freund mache und ich dadurch auch viel frische Luft tanken kann. Der hat mich sogar zum Joggen bekommen! Das hätte ich vor ein paar Jahren niemals für möglich gehalten. Und privat bin ich natürlich auch total der Beauty Addict. Ich liebe es durch die Läden zu schlendern und Neues zu entdecken und natürlich auch auszuprobieren. Das ist auch die perfekte Überleitung zur nächsten Frage.

 

Was ist dein Hautpflege-Geheimnis?

Ich würde euch gerne 3 Tipps mit auf den Weg geben:

Tipp 1: Gebt eurer Haut Zeit, sich an neue Pflegeprodukte zu gewöhnen und wechselt sie nicht zu oft. Das kann eure Haut sehr irritieren (ich spreche aus Erfahrung, weil ich gerne und oft neue Produkte ausprobiere).

Tipp 2: Mehr ist nicht immer mehr. Lasst euch nicht von höheren Konzentrationen dazu verleiten zu denken, dass die Wirkung dadurch auch besser wäre. Manche Inhaltsstoffe erzielen viel bessere Ergebnisse in mittleren oder sogar niedrigeren Konzentrationen. Es kommt hierbei nämlich auch immer auf die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe im gesamten Produkt an.

Tipp 3: Ganz wichtig: Wechselt regelmäßig euren Kopfkissenbezug, eure Haut wird es euch danken. Im Kopfkissen sammeln sich Schweiß, Bakterien und hier und da auch noch Make-up Reste, die eure Poren verstopfen können.

Entdecke Julias Favoriten:

Teilen

Schreib uns Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *