Double Cleansing – Die effektivste Reinigungsmethode für eine reine, ebenmäßige Haut

Double Cleansing – Die effektivste Reinigungsmethode für eine reine, ebenmäßige Haut

Du träumst von einer porentief reinen, ebenmäßigen und strahlenden Haut? Dann ist die Double Cleansing Methode genau das richtige für dich! Denn doppelt hält manchmal eben doch besser. Wir erklären dir, wie die 2-Phasen-Gesichtsreinigung funktioniert und welche Produkte dafür geeignet sind. 

Was ist Double Cleansing? 

Die 2-Phasen-Methode hat ihren Ursprung in der koreanischen Hautpflege, die ja bekanntlich Vorreiter und Innovator in Sachen Beauty ist. Die Theorie: Make-up, Talg, Schweiß und Schmutz müssen erst von der Haut entfernt werden, bevor diese in der Tiefe gereinigt werden kann. Denn: Nur wenn die Haut wirklich sauber ist, kann sie die Wirkstoffe der Seren und Gesichtscremes gut aufnehmen.

Beim Double Cleansing werden demnach zwei verschiedene Reinigungsprodukte direkt hintereinander verwendet. So wird die Haut besonders gründlich gereinigt und die Haut ideal auf die nachfolgende Pflege vorbereitet.

Dein abendliches Skincare Ritual:

Zu empfehlen ist die Methode vor allem am Abend, denn hier hat es die Gesichtsreinigung etwas schwerer. Ölbasierte Rückstände wie Sonnenschutz, Make-up, Schweiß und Schmutz (z.B. Feinstaub) haften hartnäckig auf der Haut und müssen gründlich entfernt werden. Und mal ehrlich: So ein ausgedehntes abendliches Beauty-Ritual ist auch gut für die Seele, oder? Sich nach einem langen Tag ein wenig Zeit für sich zu nehmen und alle Spuren des Tages vom Gesicht zu waschen… einfach ein tolles Gefühl!

Und so funktioniert's:

Schritt 1: Reinigungsöl

Moment… Öl mit Öl lösen? Genau richtig! Ölbasierte Rückstände wie Talg, Make-up oder Sonnenschutz lassen sich mit Reinigern auf Ölbasis bestens entfernen, da sie sie besonders gut binden. Reinigungsöle, wie z.B. unser DAYTOX Gentle Oil Cleanser, haben den Vorteil, dass sie besonders sanft zur Haut sind und zusätzlich Feuchtigkeit spenden. Durch die rückfettende Wirkung hilft ein Reinigungsöl der Haut dabei, die Hautschutzbarriere intakt zu halten.

Ein weiteres Plus: Unser Gentle Oil Cleanser ist so formuliert, dass er zusammen mit Wasser eine sanfte Emulsion bildet. Im Gegensatz zu reinen Ölen lässt sich das Produkt so ganz easy abwaschen – ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen.

Schritt 2: Reinigungsschaum, -gel oder -milch

Beim Double Cleansing geht man davon aus, dass der erste Schritt alle Rückstände von der Haut nimmt. Der zweite Schritt ist dazu da, die Haut wirklich porentief zu reinigen. Dafür eignet sich am besten ein Reinigungsprodukt auf Wasserbasis, z.B. ein Reinigungsschaum, ein Reinigungsgel oder eine Reinigungsmilch. Ideal ist z.B. unser DAYTOX Cleansing Foam. Nachdem im ersten Schritt alle Rückstände gelöst und die Poren geöffnet wurden, kann der zweite Reiniger nun letzte Schmutzpartikel sowie abgestorbene Hautschüppchen rückstandslos entfernen. Die Haut ist porentief rein – die beste Voraussetzung dafür, dass die Wirkstoffe der folgenden Pflegeprodukte gut einziehen und ihre Wirkung noch besser entfalten können.

 

Für wen ist Double Cleansing geeignet?

Generell für alle! Das 2-Phasen-Modell ist für alle Hauttypen geeignet. Wichtig ist es, dass die Produkte gut auf deinen eigenen Hauttyp abgestimmt sind. Gerade Menschen, die regelmäßig Sonnenschutz und Make-up tragen, profitieren von der Reinigungsmethode.

Hast du eher ölige Haut und fragst dich, ob ein Reinigungsöl zu viel für deine Haut sein könnte? Keine Sorge, Reinigungsprodukte auf Ölbasis sind sogar besonders gut dafür geeignet, ölige Substanzen zu entfernen. Dank moderner Formulierungen hinterlassen sie keinen fettigen Film auf der Haut und sind daher auch für Mischhaut und ölige Haut super geeignet.

 

Du willst noch mehr?

Dann ergänze deine Gesichtsreinigung um das DAYTOX Enzyme Peeling und das DAYTOX Facial Tonic. Das Peeling kommt 2-3 mal pro Woche zum Einsatz und sorgt für eine seidig-weiche Haut. Das Facial Tonic bringt den pH-Wert der Haut wieder in Balance, spendet Feuchtigkeit und erfrischt. Besonders positiv: Durch den Toner wird die Haut auf die nachfolgende Pflege vorbereitet, sodass die Wirkstoffe besser einziehen und ihre Wirkung noch besser entfalten können. Tipp: Lasse den Toner auf der Haut, bevor du dein Serum aufträgst. Die meisten Seren können auf leicht feuchter Haut nämlich viel besser einziehen!

Shoppe unsere Reinigungs-Bestseller!

Teilen

Schreib uns Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *