Skincare Mythos: Anti-Aging Produkte erst ab 40?

Skincare Mythos: Anti-Aging Produkte erst ab 40?

Das wünschen wir uns: Für immer glatte, straffe Haut mit einem jugendlichen Glow! Aber irgendwann entdecken wir im Spiegel – ups! – erste kleine Mimikfältchen. Und so charmant ein paar Lachfältchen auch aussehen mögen, es wird dir klar, dass die normale Hautalterung nun sichtbar wird. Muss man jetzt schon zu Anti-Aging Produkten greifen? Oder ist es dafür noch zu früh, und man überpflegt die eigentlich noch junge Haut?

In unserem Blog-Beitrag geben wir dir ausführliche Infos, warum es sinnvoll ist mit einer guten Anti-Aging-Pflege schon in jungen Jahren anzufangen. 

Blogpost-Retinol-2

Gibt es ein „zu früh“ für Anti-Aging Produkte?

Diese Frage können wir dir gleich mit einem klaren NEIN beantworten! Immer noch hält sich der Mythos, dass Anti-Aging Produkte eher etwas für Frauen ab 40 ist. Dabei beginnt der Alterungsprozess früher als wir denken. 

Schon ab Anfang 20 lässt die Spannkraft der Haut fast unmerklich nach. Denn das Netz der Kollagenfasern verringert sich und speichert weniger Feuchtigkeit. Diese ist wichtig, um deinen Teint glatt und prall aussehen zu lassen. Auch die Zellteilung der obersten Hautschicht verlangsamt sich ab Mitte 20 und die Anzahl der Blutgefäße, die die Versorgung der Haut gewährleisten, verringert sich. Das Ganze geht so langsam vor sich, dass du es zunächst optisch nicht wahrnimmst. Irgendwann zeigen sich aber doch die ersten Spuren des Alterns. Durch gezielte und vor allem rechtzeitige Pflege kannst du eine Menge dafür tun, dass Mimikfältchen so spät wie möglich entstehen. Genau das ist nämlich das Geheimnis: Je früher du deine Haut bei ihren Erneuerungsprozessen unterstützt, desto länger bleibt sie jugendlich straff und glatt.

Übrigens: Der Alterungsprozess wird zu einem Drittel durch die Gene und zwei Drittel durch die Lebensweise beeinflusst. Eine sinnvolle Ergänzung zur Anti-Aging Pflege ist daher eine gesunde Lebensweise. Dazu gehört eine ausgewogene Ernährung inkl. 2 Liter Wasser am Tag, viel Bewegung, ungestörter Schlaf und möglichst wenig Stress. Deine Haut wird es dir danken! 

22

Diese Anti-Aging Wirkstoffe erhalten dein jugendliches Aussehen:

Retinol (Vitamin A)

Retinol ist ein echter Power-Wirkstoff in Sachen Anti-Aging. Das Vitamin A stimuliert sowohl die Zellerneuerung als auch die wichtige Kollagenproduktion, die den Teint glatt und frisch aussehen lässt. Zwischen dem 20. Und 40. Lebensjahr haben Frauen oft Probleme mit Pickeln oder sogar Akne. Unser Retinol Serum hilft diese störenden Hautunreinheiten zu beseitigen und deinen Teint wieder feinporig und ebenmäßig aussehen zu lassen. Gleichzeitig werden Linien oder erste Fältchen sichtbar geglättet und neuen wird effektiv vorgebeugt. Rechtzeitig in deine Pflege integriert bewahrt auch dieser Wirkstoff deinen Teint vor sichtbaren Anzeichen der Hautalterung.

Hyaluronsäure

Etwa ab dem 20. Lebensjahr verliert die Haut langsam an Feuchtigkeit. Ab Mitte 20 zeigen sich oft die ersten Trockenheitsfältchen. Jetzt macht es Sinn eine leichte Feuchtigkeitscreme, zum Beispiel die DAYTOX Daily Hydration mit Hyaluron, zu verwenden. Du willst die doppelte Portion Hyaluron? Dann verwende vor deiner Tagescreme zusätzlich das DAYTOX Hyaluron Serum, denn dieses ist ein echter Durstlöscher für dehydrierte Haut.

Hyaluron, besonders kurzkettiges Hyaluron, dringt tief in die Haut ein und gleicht dort den langsam zunehmenden Feuchtigkeitsverlust aus. Bei regelmäßiger Anwendung ist die Haut intensiv durchfeuchtet und neigt weniger zu Mimikfältchen. Deinen Teint erhältst du damit lange jugendlich glatt und frisch.

Das Antioxidans: Vitamin C

Antioxidantien schützen die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen, denen auch junge Haut ausgesetzt ist. Wer rechtzeitig vorbeugt, verhindert damit unnötige Falten und Lichtschäden. Vitamin C Produkte, wie unser DAYTOX Vitamin C Serum oder die DAYTOX Vitamin C Cream, sind wirksame Radikalfänger, die Zell-und Gewebeschäden weitgehend verhindern und damit auch dem frühzeitigen Alterungsprozess vorbeugen. Störende Pigmentflecken und tiefe Falten können so gar nicht erst entstehen.

Teilen

Schreib uns Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *