Sommerbräune bis zum Herbst – so hält sie extra lange

Sommerbräune bis zum Herbst – so hält sie extra lange

Du kennst das sicher: deinen Urlaub hast du am Strand oder am Pool verbracht, warst viel draußen unterwegs und bist endlich strahlend braun. Ein brauner Teint wirkt frisch und kleinere Unreinheiten oder Unebenheiten der Haut werden ganz natürlich kaschiert. Leider ist aber auch eines in jedem Jahr gleich – sobald die Sonne verschwindet oder der Urlaub vorbei ist, verschwindet auch die Sommerbräune. Wie du sie bis in den Herbst verlängern kannst, erfährst du hier.

Was kannst du bereits im Vorfeld für eine langanhaltende Bräune tun?

Eine ebenmäßige und langanhaltende Bräune beginnt bereits vor dem Urlaub. Indem du ein Peeling machst, kannst du alte und abgestorbene Hautschüppchen entfernen. Das sorgt dann dafür, dass deine Bräune sehr gleichmäßig wird. Im Übrigen hält der sommerliche Teint auf glatter Haut länger. Vergiss aber nicht, deine Haut nach dem Peeling mit viel Feuchtigkeit zu versorgen, denn das hat sie dann nötig.

Was Peelings nach dem Urlaub betrifft, solltest du vorsichtig sein. Im ersten Moment könnte man denken, dass ein Peeling für gebräunte Haut tabu ist, weil es die oberste Hautschicht und damit auch die Bräune abträgt, aber das ist nicht der Fall. Viel mehr sorgt es für einen extra Glow deiner sowieso schon gebräunten Haut. Es ist aber wichtig, hier kein herkömmliches Peeling mit scharfkantigen Partikeln zu verwenden, das die durch die Sonnenbäder gestresste Haut unnötig reizt. Hier empfiehlt sich viel mehr ein chemisches Peeling wie beispielsweise unser Enzyme Peeling, das auf Ananas- und Papaya-Extrakten basiert. Es ist sehr sanft und löst abgestorbene Hautschüppchen besonders schonend.

Wie wichtig ist Feuchtigkeit für gebräunte Haut?

Das A&O, um die Sommerbräune lange zu erhalten, ist Feuchtigkeit. Das liegt daran, dass eine gut befeuchtete Haut Bräune besser und länger konserviert. Sonne, Wind, Meerwasser – all das trocknet die Haut jedoch aus. Du kennst es sicherlich, dass du im Sommer mehr Durst hast als an kalten Tagen. Und genauso geht es deiner Haut auch. Es ist also wichtig, bereits während des Urlaubs jeden Abend nach dem Duschen eine intensive Feuchtigkeitspflege zu verwenden. Inhaltsstoffe wie Hyaluron, Urea oder Aloe Vera sind hier besonders gut geeignet. Achte beim Eincremen unbedingt darauf, dass du wirklich keine Körperstelle vergisst. Besonders trockene Partien wie die Knie, die Ellbogen oder die Schienbeine können schnell schuppig werden und für einen fleckigen Teint sorgen.

Neben der Pflege solltest du auch darauf Wert legen, alles zu vermeiden, was die Haut noch zusätzlich austrocknen könnte. Dazu gehören beispielsweise zu heiß Duschen und Vollbäder. Es empfiehlt sich, eher lauwarm zu duschen, um die Haut zu schonen. Um deine Bräune nach dem Urlaub lange zu erhalten, solltest du mit dem Handtuch beim Abtrocknen nicht zu fest über die Haut rubbeln – tupfe sie lieber sanft ab.

Und zu guter Letzt: Feuchtigkeit kommt auch von innen. Es gibt einen Grund, weshalb du Durst verspürst. Trinke, vor allem an Tagen, die du in der Sonne verbringst, mindestens 1,5 Liter Wasser oder ungesüßte Tees – das wird dir auch deine Haut danken.

Blog_Format_im_Flie_text_2_

Kannst du noch anders nachhelfen?

Egal, wie gut du deine Haut pflegst und wie viel Feuchtigkeit du ihr zuführst, früher oder später wird der Tag kommen, an dem deine Sommerbräune vergeht. Denn wo keine Sonne ist, da kann auch keine Bräune entstehen.

Zum Glück gibt es aber auch hier Möglichkeiten, nachzuhelfen. Und zwar mit Selbstbräuner. Die Zeiten, in denen es eher gefährlich war, diesen aufzutragen, weil er unangenehm gerochen und obendrein meist eher für Flecken als für einen schönen Teint gesorgt hat, sind zum Glück vorbei! Heute existieren ganz neue Rezepturen und einen tollen Sommerglow durch Selbstbräuner zu erhalten, ist so einfach wie nie. Unsere Self Tan Drops beispielsweise sind super einfach anwendbar und sorgen für eine ebenmäßige und natürlich wirkende Bräune. Du kannst sogar selbst bestimmen, wie intensiv die Tropfen wirken sollen, indem du mehr oder weniger viele davon mit deiner täglichen Pflegecreme mischst und auf dein Gesicht aufträgst. So kannst du den ganzen Winter über braun sein, ohne deine Haut schädlichen UV-Strahlen auszusetzen.

Gut vor der Sonne schützen!

Nun sprechen wir immer davon, wie schön braune Haut aussieht und das tut sie auch. Aber wir dürfen darüber nicht vergessen, wie gefährlich die Sonne werden kann. Wer regelmäßig ungeschützt in der Sonne liegt, dessen Haut altert nicht nur schneller, das Hautkrebsrisiko steigt obendrein an.

Ein guter Sonnenschutz ist daher unbedingt notwendig. Bei einem intensiven Sonnenbad sollte er mindestens 30 betragen, bei sonnenempfindlicher Haut oder Pigmentflecken sogar 50. Für den Alltag außerhalb des Urlaubs reicht auch eine Tagescreme mit einem Lichtschutzfaktor von 20 wie beispielsweise unsere Hyaluron Cream LSF20. Sie schützt deine Haut nicht nur vor UV-A- und UV-B-Strahlen, sie versorgt sie zusätzlich mit Feuchtigkeit – was ja, wie wir gelernt haben, deine Urlaubsbräune länger haltbar macht.

Blog_Format_im_Flie_text

Fazit: Langanhaltende Bräune – aber verantwortungsvoll!

Klar, Sommerbräune ist toll und wir möchten sie so lange wie möglich behalten. Doch die oberste Regel, die du einhalten solltest, ist es, verantwortungsvoll mit deiner Haut umzugehen. Dazu gehört ein guter Lichtschutzfaktor genauso, wie die tägliche Pflege während des Urlaubs und auch danach. Viel Feuchtigkeit ist absolut unverzichtbar, wenn du lange Freude an einem strahlenden und ebenmäßigen Glow haben möchtest.

Wusstest du übrigens, dass du im Schatten auch braun werden kannst? Das dauert zwar länger, die Bräune, die du hier erzielst, hält aber länger an. Obendrein setzt du deine Haut nicht so intensiv den schädlichen UV-A- und UV-B-Strahlen aus und verringerst somit dein Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Zu viele sehr intensive Sonnenbäder können außerdem die Hautalterung beschleunigen – wogegen dann auch ein gebräunter Teint nicht helfen kann.

Allen Sonnenanbeter:innen, die sich nun Sorgen machen, dass sie auf ihre geliebten Sonnenbäder verzichten müssen, sei gesagt, dass Sonne natürlich auch gut für den Körper sein kann. Aber eben in Maßen. Um richtig braun zu werden, musst du lange und intensiv in der Sonne liegen und das kann eben schädlich sein. Besser ist es, auf einen Selbstbräuner zurückzugreifen, der dir einen natürlichen, sonnengebräunten Teint verleiht – ganz ohne deine Haut zu schädigen.

Unsere Produktempfehlungen für eine langanhaltende Sommerbräune:

Teilen

Schreib uns Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *