Salicylsäure (BHA) – Das Wundermittel gegen Unreinheiten

Salicylsäure (BHA) – Das Wundermittel gegen Unreinheiten

Salicylsäure (BHA) ist DER Wirkstoff gegen unreine Haut und wird in zahlreichen Hautpflege-Produkten eingesetzt. Aus gutem Grund: Salicylsäure hilft effektiv gegen Unreinheiten, Pickel und Mitesser, wirkt antibakteriell und lässt Entzündungen schneller abklingen. Wir erklären dir, wie deine Haut von diesem Power-Wirkstoff profitieren kann.

Was ist Salicylsäure (BHA)?

Salicylsäure oder auch Betahydroxysäure (BHA) ist eine sehr milde Säure, die besonders für ihre entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung bekannt ist.
Die Säure peelt die Haut auf eine schonende Art, indem sie abgestorbene Hautschüppchen und überschüssigen Talg entfernt – ganz ohne Reibung. Aufgrund ihrer talgregulierenden Wirkung ist sie besonders gut für Fettige Haut und Mischhaut geeignet. Sie erfreut sich in der Beauty-Welt momentan größter Beliebtheit und wird in zahlreichen Peelings, Seren, Cremes und Masken eingesetzt, um unreine Haut zu klären.

salicylsa_ure2

Sanftes Säure-Peeling gegen Unreinheiten

Unsere Haut erneuert sich regelmäßig. In diesem Prozess werden alte, abgestorbene Hautzellen abgestoßen. Bei unreiner Haut funktioniert diese Erneuerung nicht richtig, sodass abgestorbene Hautschüppchen an der Haut haften bleiben und die Poren verstopfen. Mitesser, Pickel und kleine Entzündungen werden so begünstigt. Hier kommt die Salicylsäure ins Spiel: Die milde Säure wirkt wie ein sanftes Peeling: Sie trägt die oberste Hautschicht sanft ab und beschleunigt die Zellerneuerung. Sie entfernt Verhornungen, klärt die Poren und lässt überschüssigen Talg besser abfließen. Dank ihrer antibakteriellen Wirkung werden neue Pickelherde frühzeitig beseitigt und so der Entstehung neuer Unreinheiten vorgebeugt. Salicylsäure ist „lipophil“, also „fettliebend“. Das bedeutet, dass sie die fettige, obere Hautschicht gut durchdringen und tief in die Haut eindringen kann. Dort reinigt sie gründlich und transportiert Schmutz und andere Rückstände an die Oberfläche. Salicylsäure wirkt ebenfalls beruhigend auf die Haut, sodass Rötungen und entzündliche Prozesse gelindert und reduziert werden.

Wie und wann wende ich sie an?

Wir empfehlen ein Pflegeprodukt mit einer Konzentration von bis zu 2 % Salicylsäure, z.B. unser Clear Skin Serum . Diese Dosierung hat einen sehr guten Effekt, ohne die Haut zu reizen. Salicylsäure-„Beginner“ dürfen gerne mit einer Anwendung ca. 2-3x die Woche starten – am besten abends nach der Reinigung und vor der Nachtcreme. Nachdem sich die Haut an den neuen Wirkstoff gewöhnt hat, kann Salicylsäure problemlos täglich angewendet werden. Je nach Stärkegrad der Unreinheiten kannst du die Säure sowohl im ganzen Gesicht oder auch nur punktuell auf kleinen Unreinheiten anwenden. Und denke daran deinen UV-Schutz täglich aufzutragen.

Nicht aufgeben! Eine Anfangsverschlechterung ist ganz normal

In den ersten Wochen der Anwendung kann es passieren, dass sich die Haut verschlechtert und vermehrt Unreinheiten und Pickel entstehen. An diesem Punkt setzen viele das Produkt enttäuscht ab. Dabei ist diese Reaktion eher ein Zeichen, dass die Salicylsäure (BHA) richtig wirkt. Die Erstverschlimmerung kann durchaus vorkommen, da die Haut sich erst an die neue Behandlung gewöhnen muss. Alle Unreinheiten, die noch unter der obersten Hautschicht geschlummert haben, kommen nun ans Licht. Sind diese erst einmal abgeheilt, ist der Teint deutlich verfeinert. Das Hautbild verbessert sich nachhaltig und es entstehen weniger Unreinheiten.

salicylsa_ure1

Unser Clear Skin Serum – der Salicylsäure-Hero gegen Unreinheiten

Vor kurzem haben wir unser erstes Serum gegen unreine Haut auf den Markt gebracht – das Clear Skin Serum . Dieses wirkt mit effektiver Salicylsäure in einer Konzentration von 2 %. Diese Dosierung ist ideal für die tägliche Anwendung und sorgt wirksam für eine klare, feine Haut. Neben der Salicylsäure spendet Hyaluronsäure intensive Feuchtigkeit und hält die Haut so elastisch und prall. Zaubernuss (Hamamelis) beruhigt die Haut zusätzlich und lässt Entzündungen und Rötungen schneller abklingen. Das Ergebnis ist ein wunderbar klares, feines Hautbild und ein frischer Teint.

Achtung: Aufgrund der peelenden Wirkung von Salicylsäure sollte grundsätzlich auch ein Lichtschutzfaktor verwendet werden.

Teilen

Schreib uns Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *